Inbound Industriemarketing: Bedeutung und Nutzen für Industriebetriebe in der Schweiz

  • Startseite
  • /
  • Inbound Industriemarketing: Bedeutung und Nutzen für Industriebetriebe in der Schweiz

Inbound Industriemarketing: Bedeutung und Nutzen für Industriebetriebe in der Schweiz

10 April 2018 / von Yildiz de Leeuw

Marketiers in Industriebetrieben stossen immer häufiger auf die Begriffe Inbound Marketing und Industriemarketing. Für einige Länder und Branchen gewinnen sie erst seit Kurzem an Relevanz, für angloamerikanische Unternehmen ist diese populärste Form des Online-Marketings jedoch unverzichtbar geworden. Für die meisten Industrieunternehmen in der Schweiz ist Inbound Marketing noch Neuland. Das bedeutet: Die Gelegenheit am Schopf packen! Dieser Artikel erklärt, was Industriemarketing ist und wie Ihr Unternehmen davon profitieren kann. 

Laden Sie gleich Ihr kostenloses Exemplar des Guides: "Inbound  Marketing für Industriebetriebe in der Schweiz" herunter.

Was ist Inbound Industriemarketing?

Und was nützt es Ihnen persönlich? Ihre potenziellen Kunden basieren ihre Entscheidungen (fast ausschliesslich) auf all den Informationen, die sie online finden. Eine saubere Inbound Marketing-Strategie sorgt dafür, dass sie für jede Phase ihrer Suche wegweisende Antworten auf ihre Fragen und Lösungen für ihre Herausforderungen finden.

Oft dürfen wir die Frage: "Was ist Inbound-Marketing?" beantworten. Wahrscheinlich ist Ihnen Inbound-Marketing bereits ein Begriff, aber der Unterschied zu klassischem Online-Marketing noch unklar. 

Merke: Inbound-Marketing ist die bewährteste Marketing-Methode für das digitale Zeitalter.

Seit 2006 ist Inbound-Marketing die effektivste Marketingmethode für die Online-Vermarktung von Unternehmen, die Leadgenerierung und der Reduktion von Conversion-Zeiten.

Inbound Marketing und eine passende digitale Strategie bringen Ihnen höhere Leadgenerierungs- und Kundenbindungsraten: Anstelle von Outbound-Marketingmethoden (Streuen von Print-Anzeigen, Kauf von E-Mail-Listen und die damit verbundene Hoffnung auf Leads) konzentriert sich Inbound-Marketing auf hochwertige Inhalte, die interessierte Kunden umgehend auf Ihre Produktseiten leiten. Mittels appetitlich aufbereiteten Inhalts-Häppchen fühlen sich die potentiellen Kunden angesprochen.

Indem Sie diese Inhalte an die unterschiedlichen Interessen und Ziele Ihrer Kunden anpassen, ziehen Sie Datenverkehr an, den Sie im Laufe der Zeit in Leads, Abschlüsse und zahlende Kunden konvertieren werden.

Mit diesen auf die Traumkunden zugeschnittenen Inhalten ziehen Sie einerseits Neukunden an, bewirten aber dank interessanten Inhalten und Angeboten auch bereits bestehende Kunden immer wieder.

Warum Inbound-Marketing funktioniert? Weil es keine bezahlte Form der Werbung ist. Ihre Artikel und Gratis-Angebote bleiben so lange auf Ihrer Website, wie Sie möchten. Der wesentlichste Unterschied zu bezahlten Anzeigen mit Google Adwords, Facebook-Anzeigen usw. ist, dass Ihre Kundenstrom auch dann anhält, wenn sie nicht extra investieren. Das ist beim bezahlten Webseiten-Traffic natürlich nicht der Fall. Sobald sie keine Anzeigen mehr schalten, wird auch Ihr Webseiten-Traffic einknicken.

Sie allein sind für Veröffentlichungen von Inhalten und Ergebnissen verantwortlich - ein befreiendes Gefühl, nicht von Drittanbietern abhängig zu sein, oder?

 

Inbound Marketing ist auch für Industiebetriebe in der Schweiz relevant

Warum ist Inbound-Marketing auch für Industriebetriebe in der Schweiz potentiell von Vorteil? Weil alle Kunden online nach Produkten suchen und intensiv Recherche betreiben.

Sie denken, dass Ihre Firma auf wundersame Weise davon ausgenommen ist?  

"Unsere potenziellen Kunden verschwenden ihre Zeit nicht mit sozialen Medien. Sie lesen Fachzeitschriften, keine Blogs, und wenn sie auf Xing oder LinkedIn sind, bedeutet das, dass sie nach einem Job suchen."

Diese Aussage könnte von Ihnen stammen? Das ist nämlich einer der Kommentare, den wir am häufigsten hören.

Leider stimmt das so nicht. Wussten Sie, dass 93% der B2B-Käufer heutzutage Google zur Recherche verwenden, und lediglich die erste Ergebnisseite nach Treffern durchforsten? Das bedeutet, dass sie als Verkäufer nicht in Frage kommen, wenn sie Sie nicht auf den ersten Ergebnisseiten zu finden sind.  

Das ist einer der Hauptgründe, weshalb Inbound-Marketing auch für produzierende Gewerbe in der Schweiz wichtig ist, und mit der richtigen Strategie tauchen Sie (mit der Zeit) auf der ersten Seite der Suchmaschinen-Rankings auf.

Fakt ist, dass die ersten 10 Ergebnisse eine bis zu 90% hohe Klickrate haben.  Die ersten drei Suchtreffer erhalten dabei die meisten Klicks.  

 

6 Gründe, warum Inbound Industriemarketing wichtig ist

  • Ihre Interessenten suchen täglich nach besseren Lösungen online
  • Sie sind während der Suche selektiv auf den sozialen Medien aktiv
  • Je wahrscheinlicher ein Kauf wird, desto mehr Recherche betreibt ein potentieller Kunde. Dass bedeutet mehr Treffer und eine höhere Glaubwürdigkeit für Anbieter, die in den Suchergebnissen auftauchen
  • Sie können aus einer Fülle an Content-Möglichkeiten auswählen: Komplexe Probleme erfordern smarte Produktlösungen. Wenn Ihre potentiellen Kunden immer wieder mit bestimmten Problemen zu kämpfen haben, können Sie ihnen mehr Lesestoff bieten
  • Gebrauchen Sie jene Worte, die Kunden und Interessenten verwenden, um ihre Herausforderungen und mögliche Lösungen beschreiben. Das führt zu den richtigen (Long-tail) Keywords
  • Eine ergänzende Inbound-Strategiemacht Ihre bereits implementierte, traditionelle Marketing-Strategie noch effektiver

 

Die Inbound-Schlüsselelemente

1. Werden Sie als Erster gefunden

In Sachen Suchmaschinen gibt es drei Dinge, die Sie wirklich weiterbringen: Starker Web Content, Keyword-Implementierung und regelmässiges Bloggen. So werden Sie gefunden, wenn potenzielle Interessenten online nach Produkten und Dienstleistungen suchen. Dabei ist es wichtig zu erwähnen, dass Sie auf der ersten Seite der Suchmaschinen ranken müssen. Denken Sie daran: Die ersten 10 Ergebnisse haben eine bis zu 90% hohe Klickrate.  Die ersten drei Suchtreffer erhalten dabei die meisten Klicks. Eine überzeugende Webseite mit integrierten Inbound-Marketing-Strategien ermöglicht es Ihnen, der Content-Superstar in Ihrer Branche zu werden.

2. Generieren Sie Leads 

Ein effektives Webseitendesign, verbunden mit einem starken Inbound-Marketing-Plan, gewährleistet mehr Leads. Ein Teil des Plans sollten Lead-Generierungskampagnen sein: Eine Reihe integrierter Strategien und Taktiken, die auf einem Angebot basieren, das potenzielle Kunden mittels einer Landingpage auf Ihre Website bringt. So können Sie die Kontaktinformationen des Besuchers erfassen und ihn weiter becircen.

Zu den besten Möglichkeiten für Leadgenerierungs-Kampagnen gehören Sonderangebote auf der Website, Postings auf den sozialen Medien, E-Newsletter, etc. Laden Sie sich zur Inspiration unser E-Book: "30 Tipps und Tricks für die erfolgreiche Leadgenerierung" herunter.

3. Leadpflege

Haben Sie schon einmal erlebt, wie unangenehm es ist, wenn Sie nach weiteren Informationen, einem Unternehmen Ihre Kontaktdaten hinterlassen haben, aber schlichtweg ignoriert wurden? Da haben Sie sich bestimmt auch etwas im Sinne von "wer nicht will, der hat schon" gedacht, oder?

Die Leadpflege ist ein wichtiger Teil einer erfolgreichen Inbound-Strategie (insbesondere für die Industriebranche). Falls einen langen Verkaufszyklus haben, sollten über einen längeren Zeitraum mit Interessenten kommunizieren, um den Lead in einen Kunden umzuwandeln.

Die Pflege kann mittels CRM und einer automatisierten Reihe von E-Mails geschehen. So bleiben Sie im Kopf des Kunden. Versenden Sie nicht nur Verkaufsangebote, sondern nützliche Informationen, die den Interessenten bei Laune halten.

 

Voila. Mit dieser Zusammenfassung haben wir die wichtigsten Punkte zum Thema Inbound-Marketing abgedeckt. Wir haben aufgezeigt, Inbound- Industriemarketing wichtig ist, worum es geht und warum jetzt ein guter Zeitpunkt für Industriebetriebe in der Schweiz ist, um damit anzufangen.

Noch nicht überzeugt?

Denken Sie immer noch, dass Ihr Betrieb und klassisches Marketing das Interesse potentieller Kunden wie von Zauberhand erwecken wird? Fragen Sie sich: Was würde geschehen, wenn Ihr grösster Konkurrent 6 Monate vor Ihrem nächsten Kampagnenstart mit einer überzeugenden Inbound-Kampagne abhebt? Was ist, wenn Ihre potenziellen Kunden stattdessen zuerst auf die Ergebnisse der Konkurrenz trifft? Das kann nicht gut fürs Geschäft sein. 


Schlussfolgerung:

Industriemarketing geht in der Schweiz hauptsächlich noch auf traditionelle Art und Weise vonstatten, obwohl wir uns im digitalen Zeitalter befinden und sich das Kundenverhalten ins Internet verlagert hat. Der Kunde recherchiert online und hat wesentliche Entscheidungen bereits getroffen, bevor er Sie zum ersten Mal kontaktiert.

Mit Inbound-Marketing können Sie Ihre Marketingstrategie an die Art und Weise anpassen, wie potenzielle Kunden im Internet nach Produkten suchen. Eine überzeugende Webseite mit integrierten Inbound-Marketing-Strategien ermöglicht es Ihnen, der Content-Superstar in Ihrer Branche zu werden.

 

Wie weiter?

Lesen Sie, wie Inbound Marketing die Art und Weise verändert, wie Unternehmen in der Schweiz ihre Dienstleistungen vermarkten und wie Sie mit den Veränderungen umgehen können. Sie sind nur einen Klick von schnellerem Wachstum und mehr Absatz entfernt...

Laden Sie Ihr kostenloses Exemplar des Guides: "Inbound-Marketing für Industrieunternehmen in der Schweiz" herunter.

 inbound-marketing-industriebetriebe-schweizGuide "Inbound Marketing für Industriebetriebe in der Schweiz" downloaden

 

Themen: B2B Marketing, Inbound Marketing, Bloggen, Strategie, Lead Pflege, Industriemarketing

Abonnieren Sie Blog Updates

  • LETZTE BEITRÄGE

Wie wär’s mit… Gipfeli & Trends zum Znüni?

Laden Sie uns ein!

Wir bringen neben feinem Backwerk eine knackige Präsi mit – damit wir nonchalant über Ihre Business Opportunities reden können.

Schlagen Sie ein Treffen vor:

Oder lassen Sie Elektroworte sprechen:

office@biznet.ch